HeaderGrafik
Logo Museum für Lebensgeschichten
    Museen im Appenzellerland Award Museum für Lebensgeschichten
Unterstützt durch die Kulturförderung des Kantons Appenzell Ausserrhoden

Anna Barbara Zellweger-Zuberbühler (1775-1815)

  • 27. Oktober 2008 - 31. März 2009

Anna Barbara Zellweger-Zuberbühler war eine Persönlichkeit mit vielen Facetten. Verehelicht mit dem Kaufmannssohn und Landammann Jakob Zellweger aus Trogen, kam sie mit den verschiedensten Eliteangehörigen im In- und Ausland in Kontakt. Sie war sehr gebildet und hatte einen breiten Interessenshorizont. In 22 Ehejahren brachte sie 17 Kinder zur Welt. Die gegebenen politischen Umstände der Helvetik und Mediation brachten es mit sich, dass ihr Mann häufig abwesend war. So musste Anna Barbara Zellweger stellvertretend für ihn viele Aufgaben übernehmen; über die Wintermonate 1802/03 überwachte sie zum Beispiel den Bau ihres Hauses am Dorfplatz in Trogen. Im Jahr 1804 begleitete sie ihren Mann zur Kaiserkrönung Napoleon Bonapartes nach Paris.


Anna Barbara Zellweger erfüllte ein bürgerliches Frauenideal, war jedoch zugleich eine äusserst selbständige und tatkräftige Persönlichkeit, die bis heute im Schatten ihres Mannes steht.


Die Ausstellung soll dieser ausserordentlichen Frau ein würdiges Denkmal setzen.

Führung durch die Zellwegerhäuser

27. November 2008, 19.30 h Trogener Dorfplatz

Begeisterung beim Betreten des Obergerichtssaals im ehemaligen Rathaus.

Fredi Altherr erklärt die Details im Obergerichtssaal

Johanna Schiess-Weise berichtet über die Mode der Zellwegers

Dr. Heidi Eisenhut im Innenhof des Fünfeck-Palastes

anschliessend vor dem Restaurant Krone Glühwein und Punsch